Jeder Teilnehmer, der in der Helmschau seine Turnierwürdigkeit unter Beweis gestellt hat, darf nun sein persönliches Wappenschild in der Wappengalerie aufhängen.

Damit jeder auch den richtigen Kämpen herausfordert, ist auf seinem persönlichen Wappenschild auch sein eigenes Wappen aufgezeichnet - nicht wie üblich und an sich gefordert - das Wappen seines Dienstherren.

Turney Wappenschild
Turney st Herausforderung

Sein Wappenschild hängt solange in der Wappengalerie, wie der Teilnehmer selber auch noch für diesen Kampf im TURNEY ist und kann so durch anschlagen eines jeden anderen Teilnehmer herausgefordert werden.

Ist er herausgefordert worden, wird sein eigenes und das Wappenschild seines Gegners abgehangen und dem Turnierherold übergeben.

Ist der Kampf entschieden so wird das Wappenschild des Gewinners wieder aufgehangen und dieser kann ab sofort wieder durch anschlagen eines jeden anderen Teilnehmer herausgefordert werden.

Das Schild des Verlieres erhält dieser zurück und steht so auch zum herausfordern nicht mehr zur Verfügung. Dieser Kampf ist für Ihn beendet und gilt als verloren.

Turney Rüstung 003
Turney Wappengalerie

Doch ist der Kampf auch verloren, so doch noch nicht das TURNEY und so wird auch sein persönliches Wappenschild wieder bei der nächsten Kampfart in der Wappengalerie aufgehangen.

So steht er auch wieder für diesen Kampf zur Verfügung und kann wieder von jeden anderen Teilnehmer herausgefordert werden.

(siehe auch Herausforderung)